Illuminale

FEUER – LASER – LICHT
Ein Lichtkunstfestival für das Welterbe „Römische Kaisertherme“ und den Palastgarten
__________________________________Für die Illuminale 2019 wurde auf einem großen Areal von Kurfürstlichen Palais, Palastgarten und dem antiken Kaiserthermen ein spielerischer Rundgang mit verschiedenen künstlerischen Interventionen geschaffen. Von „Antike bis zur industrialisierten Gegenwart“ war Motto der Rheinland Pfalz Stiftung für Kultur. Der Bogen von der Vergangenheit in die Gegenwart beginnt beim Feuer: „Es ist die archaischste Form des Lichts und war elementar für die Entwicklung der Menschheit. Es war Voraussetzung für die Industrialisierung“ Der Laser steht für modernste Technik heute, beispielweise in Medizin oder Militär. Der Laser als modernste Lichtform stellt hier einen Bezug zu unserer technisierten Gegenwart her. Beteiligte Künstler:
Kain Karawahn (Feuer, partiziplatives Schulprojekt), Pyromancer (Feuer), Katrhin Bethge (Overheadprojektionen), Robert Henke (Live „Layering Buddha“), Rainer Plum (Laser), Greta Lux,MArcus Haberkorn und JeongHo Park, sowie Arbeiten der Intermedia Design Studierenden der Hochschule Trier. „Ich wollte eine besondere Atmosphäre und Kommunikation schaffen, die schön und poetisch wirkt, die aber auch ein wenig irritieren darf. Das schärft die Sinne und öffnet sie für den Rundgang an historischen Orten“. Über 20.000 Gäste kamen zu dem zweitägigen Lichtkunstfestival.

Illuminale Trier